Corona: Sozialkontakte einschränken – Angst vor Isolation und Einsamkeit - Berichte in ZDF und WDR5

Sprechen hilf. Das erfahren viele Menschen, die auch in diesen Tagen die Nummer der TelefonSeelsorge wählen oder sich in einem Chat oder per Mail mit ihren Sorgen einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin anvertrauen. Etwa 40 % der Gespräche drehen sich zur Zeit um Angst vor Ansteckung, Sorge um Einschränkungen der sozialen Kontakte.

Krisen-Kompass im APP-Store erhältlich

APP Krisen-Kompass

Um Menschen in suizidalen Krisen und deren Angehörigen ein neues Angebot zur Unterstützung in ihrer Lebenssituation zu machen, hat die TelefonSeelsorge die APP Krisen-Kompass entwickelt. Seit 10. März 2020 finden Sie ihn in den APP-Stores zum Herunterladen, kostenfrei. Bei der Nutzung des Krisen-Kompass werden keine persönlichen Daten gespeichert. Die APP wird auf dem Mobilgerät installiert, es werden über die APP keine Daten an Dritte weitergegeben.

TelefonSeelsorge feiert Geburtstag

Seit 40 Jahren sind Ehrenamtliche der TelefonSeelsorge Bochum für Ratsuchende erreichbar. In dieser Zeit haben 570 Männer und Frauen die Ausbildung zu Seelsorger*innen absolviert und die anspruchsvolle Aufgabe wahrgenommen. 1996 wurde die Beratungsstelle PRISMA gegründet. Seit 15 Jahren bieten Seelsorger*innen auch an, per Chat mit Ratsuchenden in Kontakt zu kommen.

FilmGespräch

Im Rahmen der Woche für das Leben lädt die TelefonSeelsorge Bochum in Kooperation mit dem Kath. Forum Bochum und der Ev. Stadtakademie Bochum ein:

Dienstag, 07. Mai 2019, 19.00 Uhr, im Saal der Kath. Familienbildungsstätte Bochum, Am Bergbaumuseum 37